Sonntag, 18. Dezember 2011

[Review] L'oréal Studio Secrets Make Up Stick

Ooorrrr, noch so ein Flop. Hatte mich so gefreut über die 2 L'oréal-Produkte in meiner Glossybox und beide stellen sich nun als totale Enttäuchung raus. 
Zum Make Up Stick:
Enthalten sind 9ml, Kostenpunkt knapp 14 Euro.
Die Farbe bei mir ist 013 Gold Porcelain.
Also von der Farbnuance her war es passend.

Swatches
 links einmal aufgetragen, rechts verwischt


Die Deckkraft würde ich als mittel einstufen. Habe den Stick an paar Stellen auf meinem Gesicht aufgetragen und mit einem Bufferpinsel versucht das schön zu verblenden. Ging gar nicht. Hatte das Gefühl das man das Make Up gar nicht in die Haut einarbeiten konnte. Es lag wie ein Film auf dem Gesicht. Man sah richtig wie zugespachtelt aus. Die Konsenstenz ist viel zu cremig, was man auch auf dem Bild, denk ich, ganz gut erkennt.
Wie schon mein anderer Make Up Stick von CCB Paris würd er wohl nicht mehr groß zum Einsatz kommen.
Ich weiß jetzt nicht ob es an Loreal direkt liegt, aber grade was so Foundation und Puder anbelangt, habe ich von dieser Firma da noch keinen Treffer landen können. Das einzigste Produkt aus der Loreal Studio Secrets Reihe was mich überzeugt hat ist der Primer. 


Kommentare:

  1. Hallo (: Als ich bin von dem Make-up Stick begeistert. Versuchs doch mal mit einem Make-Up Pinsel in die Haut einzuarbeiten und das verblenden funktioniert dann auch besser. Auf jeden Fall ist der Stick sehr mattierend und wirkt auch so auf der Haut. Ich persönlich mag das Finish.

    Liebe Grüße
    Beautick

    AntwortenLöschen
  2. Hi Beautick. Ich hab den Stick jetzt nochmal ausprobiert, mit nem Make up pinsel wie du empfohlen hast und auch noch nur mit den fingern auftragen, der stick und ich werden immer noch keine freunde :-( Ich habe normale Haut, also weder arg trocken oder arg fettig, trotzdem sind mein Gesicht und er nicht kompatibel. Schade..
    Trotzdem danke das du auf meinem Blog vorbeigeschaut hast und für deinen Kommentar :-)
    Frohe Festtage noch wünsche ich dir noch..
    Tina

    AntwortenLöschen