Mittwoch, 12. Juni 2013

6 Tools, um Foundation aufzutragen

Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, welcher Pinsel oder Schwamm der Beste ist um Foundation aufzutragen? Wie machen es die Profis? Heute stelle ich euch 6 Möglichkeiten vor. Natürlich könnt ihr auch einfach eure Finger benutzen, die Variante mag ich aber nicht besonders gerne. 


Zum Vergleich stehen:
  • das Make Up Ei von Ebelin
  • ein flacher Foundationpinsel
  • der flacher Buffer Pinsel
  • Stippling Brush, Stinktierpinsel
  • der Foundation & Concealer Pinsel von Ebelin
  • und ein Round Kabuki von Sigma

Bei Foundation ist mir wichtig, das das Ergebnis ebenmäßig wird. Das Werkzeug, welches ich dafür gerne benutze, sollte das Make Up gleichmäßig auftragen, es gut nach Außen hin ausblenden, die maximale Deckkraft erzielen und einfach Anwendbar sein.

Zur Demonstration habe ich eine Foundation gewählt, die viel dunkler ist als mein eigentlicher Hautton, um euch das Ergebnis besser zeigen zu können. Auch wenn die Swatches alle fast gleich aussehen, es tun sich doch sehr große Unterschiede beim Auftragen und dem Ergebnis auf, welche leider nicht alle mit der Kamera einzufangen gingen, deswegen unbedingt die jeweiligen Beschreibungen beachten.


Ebelin Make Up Ei
So kleine Schwämmchen in Ei-Form sind zur Zeit ja der Renner um Foundation aufzutragen. Das Original ist dabei der Beautyblender und nun hat fast jede Make Up Marke sein eigenes Ei auf den Markt gebracht, die einen ein eher schlechtes Pondon (Essence) und manche haben es sehr gut gemacht, wie die DM Eigenmarke Ebelin. Der original Beautyblender kostet so um die 18€, das Dupe hier 2,45€. Die Anwendung ist aber bei fast allen Eier gleich. Man feuchtet es an und tupft seine Foundation damit auf das Gesicht. Das Ei sollte dabei wirklich nut leicht feucht sein, nicht nass. Das Ergebnis wird sehr gleichmäßig und auch mit einer nur mittel deckenden Foundation, gut deckend. Die Runde Seite des Ei´s soll für Foundation sein, die Spitze für Concealer. Am Anfang dachte ich, das so ein Schwamm bestimmt viel Produkt auf saugt und man zuviel braucht, ist aber gar nicht der Fall, man kommt mit einem kleinen Flecks Foundation für das ganze Gesicht aus, wenn man es mit diesem Make Up Ei einarbeitet. Einzig die Reinigung des Tools finde ich als etwas nervig, man wäscht es mit Seife aus und lässt es trocknen, was ziemlich lang dauert und das Ei meist stunden in meinem Badezimmer rum liegt.
+ man benötigt wenig Foundation
+ sehr gleichmäßiges Ergebnis
+ maximale Deckkraft
+ Preis
- Reinigung


Stippling Brush
Auf Grund seiner Form und Farbe auch Stinktierpinsel genannt. Meiner hier ist von Kiko, es gibt aber von vielen, verschiedenen Firma so einen ähnlichen Pinsel. Gerade bei MAC wird damit gerne Foundation aufgetragen, mein Favorit dafür ist es aber nicht. Die Haare sind sehr weich und locker gebunden, haben kaum Wiederstandskraft. Man kann damit schon Foundation auftragen, es braucht aber etwas Übung und macht braucht auch relativ Produkt, das es in den Haaren regelrecht verschwindet. Auch das Ergebnis wird nicht allzu gleichmäßig, sondern eher fleckig. Ich benutze diesen Pinsel lieber für Blush, das funktioniert damit super. Als Foundationpinsel eher ein Flop.
+ weiche Haare
+ einfache Reinigung
- Foundation läßt sich damit nicht gut einarbeiten
- fleckiges Ergebnis
- man braucht zuviel Produkt
- kaum Deckkraft


Sigma Round Kabuki F82
Auf den ersten Blick sah dieser Pinsel für mich aus wie der optimale Foundationpinsel. Ich hatte bis dato immer den flachen Bufferpinsel benutzt und dachte, das dieser hier, auf Grund seiner Form noch besser für geeignet wäre. Leider komme ich damit nicht so klar. Die Haare sind sehr fest gebunden und haben sehr harten Widerstand. Die Foundation wird anfangs streifig, man muss lange über das Gesicht kreisen, damit das Ergebnis einigermaßen gleichmäßig wird, was allerdings zu weniger Deckkraft führt. Davon gibt es auch noch eine kleiner Form, welche ich gerne für Concealer benutze, da wiederrum, bin ich mit dem Auftragen zufrieden. Dieser Pinsel kostet um die 20€, würde ich mir nicht noch einmal kaufen. Ich benutze ihn heute meist für meine CC Cream, welche ich als Base unter dem Make Up gerne verwende, dafür ist er gut geeignet. Noch ein großes Manko ist für mich die Reinigung, er wird einfach nicht richtig sauber. Ich kann ihn noch so oft mit Seife waschen, die inneren Haare bekomme ich einfach nicht ordentlich weiß. 
+ gut für BB oder CC Creme´s
- Preis
- Reinigung
- geringe Deckkraft der Foundation


Ebelin Make Up & Concealer Pinsel
Find ich gut, das eine günstige Marke auch einmal einen Bufferpinsel ins Sortiment nimmt. In der Drogerie findet man sonst nirgends so Pinsel. Was mir aber schon einmal nicht gefällt ist die Größe. Für Concealer ist er zu groß, für Foundation zu klein. Auch dieser ist ähnlich wie der F82 fest gebunden und sehr widerstandsfähig, aber mit flachen Kopf. Auch hier wird das Ergebnis für mich nicht ordentlich genug, man muss viel kreisen und lange einarbeiten. Sonst ist es fleckig und ungleichmäßig. Einzig die Reinigung des Pinsels ist hier TOP. Da er aber nur 3,95€ kostet, ist dieser Fehlkauf verschmerzbar.
+ Preis
+ Reinigung
- zu fest gebunden
- Ergebnis wird ungleichmäßig


Buffer Pinsel
Bevor ich das Make Up Ei von Ebelin für mich entdeckte, trug ich meine Foundation immer mit diesem Pinsel auf. Die Haare des flachen Buffer Pinsel sind dicht gebunden, aber dennoch sehr weich und widerstandsfähig. Die Foundation lässt sich sehr gut damit auftragen, einarbeiten und verblenden. Einzig die Deckkraft wird nicht wie bei dem Ei noch etwas erhöht. Die Reinigung des Pinsels ist für mich auch der Hass. Wie beim Round Buffer werden die inneren Haare nicht sauber, egal wie oft ich ihn einschäume und ausspühle. So einen flachen Buffer Pinsel gibt es in verschiedenen Onlineshops, meist um die 10€. Eine lohnende Investition. Benutze ihn auch heute noch gerne, wenn mein Make Up Ei etwa dreckig ist.
+ gleichmäßiges Ergebnis
+ Foundation lässt sich gut einarbeiten und verblenden
+/- Deckkraft
- Reinigung
- es wird relativ viel Produkt gebraucht


Flache Make Up Pinsel
Diesen Pinsel habe ich nur, weil er mal in einem Set dabei war. Gekauft hätte ich mir so einen nie. Er ist flach und die Haare sind sehr lang. Man soll damit das Make Up auf die Haut streichen. Leider wird das Ergebnis auch sehr streifig (erkennt man auf dem Bild unter aber nicht richtig), man kann die Foundation damit ja gar nicht richtig einarbeiten. Viele Visagisten benutzen die Variante aber immer noch, ich komme damit überhaupt nicht klar. Einzig die Reinigung des Pinsels ist sehr simple, in dieser Kategorie ist er Sieger, in allen anderen Loser. 
+ einfache Reinigung
+ fast jede Marke hat einen im Sortiment
- geringe Deckkraft
- man braucht viel Produkt
- sehr streifiges Ergebnis


Ich glaube, ihr wisst schon, welche Variante ich bevorzuge. Ich liebe das Make Up Ei von Ebelin, für mich die beste Art, Foundation aufzutragen. Wie macht ihr es? Benutzt vielleicht jemand noch etwas anderes als hier aufgeführt? Lasst es mich gerne wissen.  




Kommentare:

  1. Ich schwöre auf meinen Beautyblender. Danach dicht gefolgt von meinen Fingern. Beim Foundationauftrag bin ich einfach kein Pinselfreund.

    AntwortenLöschen
  2. Wenns morgens schnell gehen muss, trage ich das Make-up mit den Fingern auf. Wenns dann auch mal länger dauern darf nutze ich den Makeup Pinsel von Bobbi Brown.

    Die Make-up Eier habe ich noch nie probiert. Bei Gelegenheit werd ich das mal tun... zumal ich schon so viel in letzter Zeit darüber gelesen habe.

    Liebste Grüße
    Mariana

    AntwortenLöschen
  3. Genau so einen Post hatte ich auch in Planung :) Besitze ähnliche Tools wie du und komm auch am besten mit dem Ei klar :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutze das Makeup ei auch.
    Haben es gekauft, als es rauskam und seitdem jeden Tag verwendet :)

    Die Reinigung ist wirklich etwas schwierig, aber ich finde auch, dass es sich dennoch lohnt :D

    AntwortenLöschen