Montag, 29. September 2014

W7 In the Nude Lidschattenpalette

Die eine oder andere hat von dieser Palette bestimmt schon einmal etwas gehört, der W7 In the Nude.


Schon vom äußeren her erinnert sie die Naked 3 von Urban Decay, auch innen sieht sie ähnlich aus. Ist sie aber nun ein günstiges Dupe? Das zeige ich euch heute.


Die Naked Paletten von Urban Decay sind wohl die am meisten in die Kamera gehaltenen Lidschattenpaletten bei YouTube. Früher schwierig in Deutschland an sie ranzukommen, nun gibt es sie bei Douglas Online, aber sie sind mit ca. 45€ immer noch recht teuer. Wie schön, das eine Firma wie W7 dazu eine günstige Alternative anbietet. Die Naked 1 habe ich mir damals als Original gekauft, von der Naked 3 dieses Dupe.


Klappt man die (billige) Blechdose der In the Nude Palette auf, kommen 12 Lidschatten zum Vorschein, alle sehr rosafarben gehalten. Diese Palette enthält matte, schimmernde und glitzende Nuancen. Auch ist noch ein doppelseitiger Applikator dabei.


Die einzelnen Lidschattenfarben lassen sich untereinander alle gut miteinander kombinieren, die Palette bietet eine gute Grundlage für unzählige AMU´s. Etwas störend finde ich, im Gegensatz zum Original, das die Namen der einzelnen Lidschatten auf der Rückseite der Palette nur zu finden sind.

Kommen wie nun zu den einzelnen Farben. Was Farbabgabe, Auftrag und Haltbarkeit anbelangt, ist Urban Decay sein Geld schon wert. Ich erwarte also nicht unbedingt bei der W7 Variante, das das hier auch der Fall sein wird.

                       Latte   -   Angel   -   Venice   -   Marilyn
  • Latte ist der hellste Ton dieser Palette, ein helles Beige, matt, gut als Highlighter unter den Brauen.
  • Der 2. Ton ist Angel, ein helles Rosa mit Glitzer.
  • Venice ist semi-matt, ein Altrosa
  • Leider etwas schlecht pigmentiert ist Marilyn, man sieht diese Farbe auf dem Lid fast gar nicht. Ist nur etwas zum Verblenden.

                    Copper Pot - Sun Kissed - Alice - Bad Manners
  • Meine Lieblingsfarbe der Palette ist Copper Pot, ein schimmerndes Rosa, gut pigmentiert.
  • Sun Kissed hat auch eine gute Farbabgabe, ist aber sehr krümmelig.
  • Alice braucht unbedingt eine Base, sonst sieht man dieses matte Rosenholz fast gar nicht
  • Schwierig ist Bad Manners im Auftrag, dieses schimmernde Rosé-Bronze ist zwar eine tolle Farbe, leider bekommt man hier kaum Produkt auf den Pinsel

                    Coffee Cup - Mud Slide - Tokyo - Fashionista
  • Ein schönes, dunkles Braun ist Coffee Cup, leider auch krümmelig.
  • Auch schimmernd, aber mehr ins Lila geht Mud Slide.
  • Tokyo ist ein semi-mattes Grau-Lila.
  • Die dunkelste Nuance der Palette ist Fashionista, dunkellila mit rosa Glitzerpartikeln

Nun, wie ihr seht ist die Farbabgabe bei vielen Nuancen nicht so berauschend. Gerade die matten Töne sind sehr schwach pigmentiert. Die schimmernden Nuancen, welche zwar gut Farbe abgeben, krümmeln dafür fast alle. Wer solche soften Rosa-Töne gerne auf dem Lid mag, sollte lieber in das Original investieren, ein gutes Dupe ist die In the Nude nicht.

Bestellt hatte ich die Palette bei kosmetik4less, dort kostet sie 8,99€

Kommentare: