Donnerstag, 2. Januar 2014

Ein Jahr Glossybox Teil 1 - Januar bis Juni

Im Dezember 2011 hatte ich die Glossybox abonniert, und seitdem erhalte ich sie jeden Monat. Ich bin ein richtiges Boxenluder geworden, Glossybox, Douglas BoB und wenn ich Glück habe, auch noch die DM Lieblinge Box. Ich mag dieses System der Beautyboxen ganz gerne und freue mich jeden Monat aufs neue, wenn der Postmann klingelt. 

Am Anfang warb die Glossybox mit 5 luxeriösen Maxiproben in jeder Box. Davon sind sie mittlerweile auch weg, man findet hin und wieder viele Drogerieprodukte darin wieder. Finde ich persönlich aber nicht schlimm, testet doch alles gerne aus. Am Anfang kam diese Box 10€, nun sind es schon 15€. Dafür ist zusätzlich noch ein Glossymag enthalten, könnte man auch weglassen, ich schaue da nie rein. Eine Zeit lang gab es mal kleine Goodies, direkt von Glossybox, etwa einen Taschenwärmer oder Haargummi´s, das fand ich eine tolle Idee, schade, das es dies nicht mehr gibt. Heute soll es aber darum gehen, wie ich die 12 Glossyboxen von 2013 empfand, konnte ich mit den Produkten etwas anfangen? Habe ich mir, aufgrund das es in der Box war, schon mal etwas nachgekauft? 

Kästi´s Glossybox Jahresrückblick



Die Januarbox gefiel mir ganz gut. Den Blendepinsel benutze ich regelmäßig, der ist super. Die Sonnencreme von Eucerin habe ich auch schon probiert, der mattierende Effekt blieb aber leider aus. Schon leer ist der Conditioner von Institut Karité, diese kleine Silbertube, und das Shampoo von Prija. Prija fand ich furchtbar, gerade die Größe der Flasche hat mich an eine Probe aus Hotels erinnert. Der Conditioner ging, aber kein Nachkaufkandidat. Irgendwie unter gegangen ist bei mir der Lipliner von Model Co, liegt immer noch in meiner Kiste mit Produkten, über die ich noch Bloggen möchte, wird dringend Zeit, den mal auszutesten. Als Extra war hier noch eine Maske von Luvos enthalten, hatte ich letzten Monat auch erst benutzt, nix besonderes. 



Auch meine Februaredition der Glossybox gefiel mir. Highlight diesen Monat war für mich die Haarkur von Aussie, die ist nun fast leer und ich werde sie mir auf jedenfall nachkaufen. Auch das Shampoo und den Conditioner dieser Marke habe ich mir bereits gekauft. Die Einmal-Maske von Étre Belle habe ich auch benutzt, zum Testen OK, aber nachkaufen werde ich sie nicht. Mit benutzt wurde die Dr. Bronner´s Soap, nichts für mich, obwohl mir der Geruch gefiel. Über die 2 dekorativen Kosmetikprodukte habe ich mich ja am meisten gefreut, war aber nur der erste Eindruck, welcher für mich positiv war. Den überteuerten Lippenstift von Model Co habe ich verlost, ebenso den Lidschatten von Babor, so eine Farbe habe ich schon zu Genüge. Als Extra im Februar gab es eine Parfumprobe, ist Ok gewesen.



Im März kam die Glossybox mal nicht in einer Schachtel, sondern in diesem schwarzen Kosmetikbag. War eine nette Idee, die leeren Boxen stapeln sich bei mir zu Hause, will sie aber nicht entsorgen, man könnte sie ja noch gebrauchen. Diesen Monat meinte es Glossybox eh gut mit uns und verschickte gleich 6 Produkte. Das Shampoo von Rene Furterer habe ich benutzt, nichts aber zum nachkaufen. Auch leer ist die Creme von Astalift, nix besonderes. Meine Worst-Product´s waren diesen Monat das Duschbad von Prija, habe es aus der Flasche gar nicht rausbekommen, und der Lippenstift von Étre Belle in diesem schäußlichem Braun. Ganz Ok war aber die Herb Mask von Menard, benutze ich hin und wieder immer noch ganz gerne. Außerdem war noch ein Pigment von Da Vinci enthalten, auch dieses schlummert immer noch unangetastet in meiner Bloggerkiste, muss auch das dringend mal ändern.



Unter dem Motto Work Beauty kam die Aprilbox. Diesmal gab es neben den 5 Produkten 2 Etxra´s, einmal die bunten Haargummis und eine Schaummaske von Merz. Von den Haargummi´s sind mir leider schon welche kaputt gegangen, war aber trotzdem eine nette Idee. Die Schaummaske habe ich 1x benutzt und seitdem steht sie in meinem Badezimmerschrank rum. Gut gefallen in der Aprilausgabe hat mit der Kajalstift von Zoeva, die Marke mag ich eh ganz gerne, und das Thermalwasser von Avéne, dies benutze ich als für Unterwegs, eine große Flasche steht immer im Bad. Das Duschgel von Balance Me habe ich schnell leer gemacht, hat mir nicht so gefallen. Ein paar mal benutzt wurde auch die Fußcreme von Beautybird, bin aber nicht so der Typ, wo sich ständig die Füße eincremt. Für die Gelpolster von Bama hat sich noch keine Gelegenheit geboten, diese mal zu Testen.



Eine tolle Box erwartete mich auch im Mai. Ganz geil fand, oder besser gesagt finde ich immer noch, den Lip Blush von Jelly Pong Pong. Diesen benutze ich öfters unterwegs. Auch noch in Benutzung ist das Handpeeling von Alessandro, welches ich neben meinem Waschbecken stehen habe und oft benutzt wird, wenn meine Hände arg rau sind. Die anderen 3 Produkte habe ich bereits aufgebraucht. Den Bodybalsam von Neutrogena hatte ich sehr lange, da es echt ein großer Tiegel war. Im Winter jetzt ist mir die Pflegewirkung aber nicht reichhaltig genug. Die Augenpads von Annemarie Börlind hatte ich auch gleich benutzt, joah, ganz nett, aber nix zum Kaufen, des Preises wegen schon nicht. Und von Menard war wieder etwas dabei, ein Gesichtswasser, fand ich gut, aber auch hier zum nachkaufen viel zu teuer für mich. 



Im Juni erhielt ich dann diese Glossybox. Besonders toll fand ich hier den Duschschaum von Rituals, davon hatte ich schon einmal einen, in meiner aller ersten Box. Ist noch nicht leer, benutze ihn meist auf Reisen. Produkte von Shiseido find ich immer super, mag die Marke sehr, leider auch arg teuer. Diese Augencreme fand ich aber so toll, das ich mir das Originalprodukt habe nachgekauft, für 60€! Schon einige Male lackiert habe den orangenen Nagellack von Alessandro, nett, aber nicht meine Lieblingsmarke bei Lacken. Über das Kryolanprodukt habe ich mich auch sehr gefreut, leider konnte ich mir der LipNCheek Creme bis jetzt noch nicht viel anfangen. Was jetzt nicht hätte sein gemüsst, war die Parfumprobe von Mont Blanc, der Duft Legend gefiel mir nicht so, war außerdem recht schnell leer.


So, das war das erste halbe Jahr der Glossybox, ich habe es aufteilen müssen, da der Blogbeitrag sonst zu lang geworden wäre, morgen gibt es dann die Monate Juli bis Dezember......

Kommentare:

  1. Ich finde diese Zusammenfassung super! Ich hatte die Glossybox 2011/2012 auch mal für ein paar Monate, aber die Produkte haben mich für den Preis nicht wirklich umgehauen. Interessant zu sehen, was so im letzten Jahr enthalten war!

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen