Donnerstag, 21. Juni 2012

[DIY] Nagellack mit Pigmenten färben

Die Idee stammt nicht von mir. Gelesen hatte ich es auf einem anderen Blog, leider weiß ich nicht mehr wo. Allerdings fand ich die Idee so super, das ich es gleich auch mal ausprobieren musste.

Wir brauchen:
  • Klarlack (Essence 01 Absolute Pure, der ist am billigsten)
  • Pigment (Sleek 699 Green with Envy) 
  • Stück Papier, um einen Trichter zu bauen
 
Das Pigment von Sleek liegt hier schon ewig bei mir rum, benutzen tue ich eher selten. Obwohl die Farbe recht schön ist, ein Gold-Grün. Genau richtig um es für diese Zwecke zu entfremden, mit 6,5g sind Sleekpigmente auch recht groß, die werden nicht so schnell leer.

Swatch vom Pigment Sleek 699 Green with Envy 
Die Farbe ist auf den Augenlidern echt Bombe, wenn sie auf den Nägeln auch so aussieht....

Pigment in den Nagellack füllen
Mit einem Stück Papier so einen Trichter bauen, ich habe es mit Klebeband noch fixiert, da hält der Papiertrichter von ganz alleine im Nagellackfläschchen. Und dann das Pigment vorsichtig hineinschütten. 
Das Pigment setzt sich oben in der Flasche ab. Wenn ihr meint es ist genug drin, Verschluss auf das Fläschchen, der Pinsel drückt die Farbe runter. 
Und nun kräftig schütteln. Auf dem Bild oben rechts sieht es zwar aus wie ein Klumpen, der löst sich beim Schütteln aber auf.
Und Fertig ist der Nagellack in der Farbe "Green with Envy". Der Swatch rechts sind jetzt 2 Schichten lackiert, wem es zu Blaß ist, kann natürlich noch mehr Pigment dazugeben.


Schon über Nacht setzt sich das Pigment wieder unten im Nagellack ab, das ist nicht weiter schlimm, einfach wieder schütteln und er ist wie neu.

Kommentare:

  1. Das ist ja eine sensationelle Idee das muss ich gleich ausprobieren=O

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Werd ich auch irgendwann mal probieren.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Werde ich mal ausprobieren! ;)

    Leibste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. ah, die idee ist ja cool. muss ich glaube ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ich hätte mit einem viel schwacheren Ergebnis gerechnet!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wahnsinnig gute Idee. Gefällt mir sehr gut! ;)
    LG, Jess <3

    AntwortenLöschen
  7. tolle Idee! Muss ich unbedingt mal ausprobieren:D
    x

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee :) werde ich auch mal testen.

    AntwortenLöschen