Mittwoch, 20. März 2013

P2 14h Lip Designer Velvet-Matte Lipstick 050 Sexy High Heel

Dieses Produkt spaltet etwas die Beautyblogger. Viele lieben ihn, viele finden ihn misslungen. Die Rede ist vom 14h Lip Designer Velvet-Matte Lipstick von P2.


Er wurde neu im Standartsortiment von P2 aufgenommen. Es gibt ihn in 6 verschiedenen Farben, in natürlichen Rosatönen, in leichten Apricofarben und sogar in einem Purplelila. Ich habe das kräftige Rot gewählt. (Den purplefarbenen Lipstick habe ich auch noch gekauft, dazu kommt aber noch ein seperater Beitrag mit Swatches und Tragebildern). Kostenpunkt pro Lipstick: 2,95€. 


Der Lip Designer kommt in einer Stiftform daher. Die Kappe und der Drehmeschanismus ist silbern, das Mittelteil in der jeweiligen Farbe des Produktes. Die Kappe lässt sich einfach öffnen und schließen, und sie sitzt auch ziemlich fest, so das es kein Problem ist, wenn er in der Handtasche hin und her fliegt. Das hintere Ende des Stiftes ist zum Drehen, man kann die Mine einfach raus und rein drehen. 


Bei der Pressevorstellung des Lipsticks wurden ja gleich Vergleiche zum Chubbystick von Clinique laut. Ich selber besitze keinen Chubbystick, auf Swatches war er mir einfach immer zu sheer, ich bevorzuge mehr kräftige Farben und mehr Deckkraft auf meinen Lippen. Da ist der Lip Designer eindeutig der bessere Kandidat.


Die Spitze ist abgerundet und die Mine ist sehr flach, was man auf dem Bild leider nicht sieht, da ich ihn blöde fotografiert habe. Durch seine, wie ich finde, optimale Spitze lässt er sich gut auftragen, man benötigt keinen Konturenstift, sondern kann direkt damit die Kontur der Lippen nachzeichnen und mit der flachen Seite sie auch gut ausmalen.


Absoluter Hammer ist die Pigmentierung. Es reicht schon eine Schicht und die Lippen sind gleichmäßig in der Farbe ausgemalt. Mehr Deckkraft geht bei einem Lippenprodukt wirklich nicht mehr.


Und er ist Matt. Ich LIEBE matte Lippenstifte. Bevor ich einen Lippenstift benutze, kommt immer erst eine Lippenpflege auf meine Lippen. auch hier habe ich es so gemacht. Danach wird der Lippenstift aufgetragen. Das Auftragen ging auch sehr problemlos. Der Lip Designer gleitet förmlich über die Lippen und gibt dabei sehr gut Produkt ab. Man ist sehr schnell fertig und muss nicht lang noch ausbessern und nachmalen. Direkt nach dem Auftragen ist er noch leicht cremig, man kann die Lippen noch aufeinander reiben. Er trocknet jedoch ziemlich schnell fest. Und wird dadurch natürlich auch schön matt.

Das er 14 Stunden soll halten finde ich sehr übertrieben. Ich habe kurze Zeit nach dem Auftragen einen Kaffee getrunken, an der Kaffeetasse waren leichte Lippenstiftspuren. Dem Lipstick auf den Lippen hat es aber nicht geschadet. Ein komplettes Mittagessen hat er nicht überstanden, danach musste er nachgezogen werden. Ich finde sowieso, man könnte bei Lippenprodukten eh die Haltbarkeit weglassen, wer von uns hält im Normalfall schon 14 Stunden ohne Essen und Trinken aus? 

Alles in allem mag ich dieses Produkt. Er lässt sich gut auftragen, die Deckkraft ist super und er hält auch ganz gut auf den Lippen durch. Preislich natürlich auch top. Wer matte, satte Farben auf seinen Lippen mag, sollte sich diesen Velvet-Matte Lipstick ruhig mal näher anschauen.



Kommentare:

  1. das war jetzt die erste positive erfahrung mit den lipdesignern die ich gelesen habe :)
    ich glaub ich schau sie mir doch mal an, bei dir sieht die farbe so toll aus ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich vermute, dass die meisten enttäuschten Berichte von Bloggern kamen, die sich (wie ich) Dupes zu den Chubbys von Clinique erhofft hatten. Und die Velvet-Matte Lipsticks sind einfach mal völlig anders ;)
    Ich bin für so kräftige Farben einfach nicht mutig genug, auch wenn ich einige kenne, denen sie super stehen. Dir steht er z.B. wirklich großartig.

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen