Dienstag, 19. Februar 2013

Essence Make Up Sponge

Irgendwie habe ich mich ja gefreut, als Essence den Make Up Sponge ins Sortiment aufnahm. Viele schwärmen ja von dem Beauty Blender, das hier soll ein Dupe zu sein. Von P2 gab es im Sommer letzten Jahres auch einen in einer Limited Edition, leider hatte ich den nicht ergattern können.


Den Make Up Sponge gibt es in 2 Farben, in Rosa und in Lila. Ich habe mir den lilanen geholt und 3,95€ dafür bezahlt. 


Soweit, sogut. Normalerweise trafe ich meine Foundation mit einem Bufferpinsel auf und bin damit recht zufrieden. Da ich aber auch immer für etwas neues offen bin, musste ich das mit dem Sponge auch mal testen.


Er ist Ei-förmig, die dickere Seite soll zum Auftragen von Foundation und Rouge geeignet sein, die spitzere Seite für Concealer. Außerdem kann man in trocken und feucht verwenden. 

Von der Größe her ist er ganz gut, man kann ihn gut mit den Fingern anfassen und er ist aus weichem Schaumstoff, ein Schwamm halt. Er hat auch gut Widerstand um in auf das Gesicht zu pressen.


Vor dem ersten Benutzen habe ich den Sponge gewaschen und trocknen lassen, er wurde leicht größer, voluminöser. An einer Stelle bekam er einen kleinen Riss. Ist schon mal ein blöder Anfang.

Ich benutzte das Ei nun trocken um meine Foundation aufzutragen. Ich nahm die übliche Menge, tupfte es auf mein Gesicht und fing an es einzuarbeiten. Leider sah man auf meinem Gesicht nichts von dem Make Up. Ich hatte das Gefühl, der Schwamm zog alles auf. Ich benutze nun die doppelte Menge an Foundation und probierte es noch einmal. Wieder nix. 

Also probierte ich den Sponge angefeuchtet, besprühte ihn mit Thermalwasser. Dabei hatte ich das Gefühl, das meine Haut nur angefeuchtet wurde, wieder keine Foundationabgabe auf der Haut. 

Blödes Ding!!! Hatte erst mal genug von dem Essence Ei und benutzte zum Schminken nun meine Pinsel wie immer. 


Wenigstens wollte ich ihn noch auswaschen, um ihn später nochmal zu testen. Auch das ging nicht. Ich benutzte Wasser und meine Seife, wie ich sie auch für meine Pinsel benutze, die damit schön sauber werden. Der Sponge wollte aber nicht gereinigt werden. Auch intensives Einseifen und Auswringen unter dem Wasserhahn machte ihn nicht sauber.

2 Tage später gab ich dem Make Up Sponge noch eine Chance, aber auch dabei wollte er absolut nicht seinen Dienst tun. Seither liegt er nun ganz alleine rum und wird von mir nicht mehr beachtet, selber schuld.

Kommentare:

  1. Das hört sich ja total blöd an.

    xoxo Talle
    http://high-to-the-sky.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube das Produkt ist ein richtiger griff ins Klo. Sehe quasi nur negativ berichte drüber und bin froh das ich ihn noch nicht gekauft habe .. Ich trage meine Foundation am liebsten mit den Fingern auf, ansonsten mit einem Pinsel - stelle mir den Schwamm irgendwie unpraktisch dafür vor :D

    AntwortenLöschen